FactSheets

Appendizitis

Bei einer Appendizitis handelt es sich um eine Entzündung des Wurmfortsatzes des Blinddarms (Appendix vermiformis), welcher unterhalb der Einmündung von Dünndarm (Ileum) in den Dickdarm (Caecum) lokalisiert ist.

Aspiration / Bolusgeschehen

Das Bolusgeschehen ist die extremste Form der Aspiration, welche eine extrem lebensgefährliche Situation darstellt. Es kann zu einem teilweisen oder kompletten Verschluss der oberen Atemwege kommen, welcher vom Patienten selber nicht abgehustet oder entfernt werden kann. In der Folge kann es zu einem Herz-Kreislauf-Stillstand durch Hypoxie kommen.

Asthma bronchiale

Bei Asthma bronchiale handelt es sich um eine chronisch entzündliche Atemwegserkrankung. Hierbei verengen sich die kleinsten Atemwege, es bildet sich zäher Schleim und es kommt zur Störung der mukoziliären Reinigungsfunktion.

Benzodiazepin-Intoxikation

Bei der Intoxikation mit Benzodiazepinen kann es in Verbindung mit Alkohol, anderen Sedativa und Analgetika zu lebensbedrohlichen Zuständen kommen. Zudem kann es zu einer starken Benzodiazepinabhängigkeit kommen.

Betablocker-Intoxikation

Die Intoxikation mit Betablockern entsteht häufig durch eine fehlerhafte Dosierung der Medikamente, dennoch kann sie auch zum Suizid genutzt werden. Neben Auswirkungen auf den Herz-Kreislauf kann es auch zu zentral dämpfender Wirkung (Bewusstlosigkeit, Krampfanfällen, etc.) kommen.

Boerhaave-Syndrom

Das Boerhaave-Syndrom ist eine mögliche Differentialdiagnose bei akutem Thoraxschmerz mit Erbrechen. Es handelt sich dabei um eine Ruptur des distalen Ösophagus, meist infolge von starkem Erbrechen. Das Boerhaave-Syndrom ist ein akut lebensbedrohliches Krankheitsbild und führt unbehandelt in nahezu 100% der Fälle zum Tod.

Bronchiolitis

Die Bronchiolitis ist eine Entzündung der Bronchien, welche in der Regel Kinder jünger als 24 Monate betrifft. Ausgelöst wird die Erkrankung durch das Respiratory-Syncytial-Virus (RSV) oder andere Viren. Eine wirksame Impfung gibt es zum heutigen Zeitpunkt noch nicht. Die Erkrankung tritt gehäuft zwischen November und April auf.

Butylscopolamin

Butylscopolamin ist ein Spasmolytikum und ein Parasympatholytikum. Es wirkt krampflösend und wird im Rettungsdienst in Kombination mit einem Analgetikum zur Behandlung von Koliken angewandt.

chronic obstructive pulmonary disease (COPD)

Die „chronic obstructive pulmonary disease“ (kurz COPD), auf deutsch soviel wie „chronisch obstruktive Lungenerkrankung“, ist gekennzeichnet durch eine chronische Atemwegsobstruktion mit eingeschränktem Airflow. Die Erkrankung ist nicht völlig reversibel und schreitet kontinuierlich fort.