Dexamethason

Print Friendly, PDF & Email

Wirkstoff: Dexamethason
Substanzklasse:
Glukokortikoid

Handelsname: Fortecortin® | Dexa-ratiopharm® | InfectoDexaKrupp® Saft
-> Ampulle á 4 mg / 1 ml = (4 mg / ml)
-> Ampulle á 8 mg / 2 ml = (4 mg / ml)
-> Ampulle á 40 mg / 5 ml = (8 mg / ml)
-> Ampulle á 100 mg / 10 ml = (10 mg / ml)
-> InfectoDexaKrupp® als Saft

Übersichtstabelle

INDIKATION

Hirnödem

Anaphylaxie

Dosierung Erwachsene

40 mg i.v.
1–2 mg/kgKG p.o.

40 – 100 mg i.v.

Dosierung Kinder

1 – 2 mg/kgKG i.v.
1 – 2 mg/kgKG p.o.

40 mg i.v.
(0,5 mg / kgKG)

INDIKATION

status asthmaticus

Laryngotracheobronchitis (Pseudokrupp)

Dosierung Erwachsene

8 – 20 mg i.v.

-/-

Dosierung Kinder

0,15 – 0,3 mg/kgKG i.v.
0,15 – 0,3 mg/kgKG p.o.
Kinder < 2 LJ: einmalig 1,5 mg p.o.

0,15 mg/kgKG p.o.

KONTRAINDIKATION

  • Überempfindlichkeit

CAVE

  • bei i.v.-Gabe zwingend langsam applizieren (2 – 3 Minuten)

Schwangerschaft / Stillzeit

  • bei Notfallindikation keine Besonderheiten

Dosierungs-Tipp:

bei Gabe von InfectoDexaKrupp® Saft Dosierhilfe der Packungsbeilage nutzen

Wirkung

Dexamethason ist ein Glukokortikoid mit einer etwa 7,5-mal stärkeren glukokortikoiden Wirkung als Prednisolon. Es wirkt antiallergisch, entzündungshemmend und membranstabilisierend.

Glukokortikoide durchdringen die Zellmembran und entfalten ihre Wirkung indem sie an spezifische Glukokortikoid-Rezeptoren binden. Durch den aktivierten Rezeptor kommt es zur Aktivierung der Transkription von kortikoid-sensitiven Genen. Die antiallergischen, entzündungshemmenden und membranstabilisierenden Effekte werden u. a. durch verringerte Bildung, Freisetzung und Aktivität von Entzündungsmediatoren und durch Hemmung der spezifischen Funktionen und der Migration von Entzündungszellen hervorgerufen. Zusätzlich wird auch die Wirkung von sensibilisierter T-Lymphozyten und Makrophagen auf ihre Zielzellen vermindert.

Nebenwirkungen

  • Venenreizung / Flush bei schneller i.v.-Gabe

Wechselwirkung

Wirkungsabschwächung von:
-> Antidiabetika

Pharmakologie

  • Wirkeintritt: 1 – 2 Stunden
  • Wirkdauer: bis zu 48 Stunden

Quellen

  • Bastigkeit, M. (2019). Medikamente in der Notfallmedizin. Edewecht, Deutschland: Stumpf + Kossendey.
  • Eich, C. B., Guericke, H., Brackhahn, M. & Glowacka, M. (2018, 8. Juni). Maße & Dosierungen in der Kinderanästhesie, Kinderintensiv- und Kindernotfallmedizin. Kinder- und Jugendkrankenhaus „Auf der Bult“. https://www.auf-der-bult.de/fileadmin/media/docs/KIB-ARZ/downloads/An%C3%A4sthesie_Ma%C3%9Fe_und_Dosierungen_Kinderan%C3%A4sthesie.pdf
  • INFECTOPHARM Arzneimittel und Consilium GmbH. (2017, Juli). Gebrauchsinformation: InfectoDexaKrupp.
  • Merck Serono GmbH. (2017, Juli). Fachinformation: Fortecortin® Inject 4 / 8 / 40 / 100 mg.
  • ratiopharm GmbH. (2020, Dezember). Fachinformation: Dexa-ratiopharm Injektionslösung.

Zuletzt aktualisiert am 8. April 2021 von Luca H.

Ähnliche Einträge