kindliche Erkrankungen

Aspiration / Bolusgeschehen

Das Bolusgeschehen ist die extremste Form der Aspiration, welche eine extrem lebensgefährliche Situation darstellt. Es kann zu einem teilweisen oder kompletten Verschluss der oberen Atemwege kommen, welcher vom Patienten selber nicht abgehustet oder entfernt werden kann. In der Folge kann es zu einem Herz-Kreislauf-Stillstand durch Hypoxie kommen.

Bronchiolitis

Die Bronchiolitis ist eine Entzündung der Bronchien, welche in der Regel Kinder jünger als 24 Monate betrifft. Ausgelöst wird die Erkrankung durch das Respiratory-Syncytial-Virus (RSV) oder andere Viren. Eine wirksame Impfung gibt es zum heutigen Zeitpunkt noch nicht. Die Erkrankung tritt gehäuft zwischen November und April auf.

Epiglottitis

Die Epiglottitis ist eine Entzündung des Kehldeckels (Epiglottis) und ein hochkritischer Kindernotfall, der meistens bei Kindern über 2 Jahren auftritt. Trotz wirksamer Impfung tritt die Erkankung heutzutage aufgrund aktueller Migrationsströme und der zunehmenden Anzahl an Impfverweigerer vermehrt auf.

Fieberkrampf

Ein Fieberkrampf tritt meistens bei Kleinkindern, gehäuft im Alter zwischen 6 Monaten und 4 Jahren, auf. Es handelt sich dabei um einen zerebralen Anfall der in Verbindung mit Fieber, häufig bei einem bestehenden Infekt, vorkommt. Das Fieber setzt dabei die Krampfschwelle herab und erhöht das Risiko für einen Krampfanfall erheblich.

Laryngotracheobronchitis (Pseudokrupp)

Die Laryngotracheobronchitis (ugs. Pseudokrupp), ist die häufigste Ursache für Atemnot bei Kindern bis ca. zum sechsten Lebensjahr. Sie wird hervorgerufen durch eine einengende Entzündung des Kehlkopfes, der Luftröhre oder der Bronchien.

Meningitis

Die Meningitis (Hirnhautentzündung) ist eine Entzündung der Hirn- und Rückenmarkshäute. Neben einer reinen Meningitis (Entzündung der Hirnhäute) kann es auch zu kombinierten Formen kommen. In Betracht kommen eine Enzephalitis (Entzündung des Gehirns) oder einer Myelitis (Entzündung des Rückenmarks). Man spricht dann von einer Meningoenzephalitis oder einer Enzephalomyelitis.